CCF Klaushöck am Samstag, 14. Dezember 2019

Der traditionelle Fondue-Abend im Restaurant Minigolf Frauenfeld

Wie jedes Jahr schliessen wir das Jahr mit einem gemütlichen Fonduehöck im Restaurant Minigolf ab.


Da das Wirtepaar bald in den Ruhestand geht, wird dies eventuell auch der letzte Fonduehöck hier sein. Deshalb ist es die Chance noch einmal ein leckers Hausfondue hier zu geniessen.

Wir treffen uns am 14. Dezember 2019 um 19:00 im Restaurant.

Für die Organisation ist eine Anmeldung bis am Donnerstag, 12. Dezember 2019 mittels untenstehendem Formular nötig.

Wir freuen uns auf einen gemütlichen Abend! Bis bald.

CCF Ausflug 2019 – Smilestones Neuhausen

Auf dem Industrieareal in Neuhausen am Rheinfall entstand 2018 auf einer Fläche von sieben Tennisfeldern eine neue Minitaturwelt. Dieses Jahr wurde diese noch um weitere 120 Quadratmeter erweitert.

Unser Ausflug führt uns zu Swiss SmileStones, der Minitaurwelt am Rheinfall.

Wir reisen mit der Bahn nach Neuhausen, verbringen Zeit in der beeindruckenden Modelllandschaft (soviel wir wollen 🙂 – mind. 2 Stunden) und nehmen danach einen Zvieri.

Die Anreise mit der Bahn organisiert jeder selber. Wir treffen uns zwischen 13:15 und 13:30 in Neuhausen am Eingang von Smilestones. Ab Frauenfeld fährt der Zug um 12:18 ab. Via Winterthur und Neuhausen. Die Bushaltestelle Neuhausen, Industrieplatz ist direkt vor der Ausstellung – Ankunft 13:14.

Die Rückreise ist ca. ab 17 Uhr geplant – Ankunft in Frauenfeld um 18 Uhr.

Selbstverständlich sind auch Familenmitglieder (auf eigene Rechnung) willkommen. Wir organisieren die Eintritts-Tickets zum Gruppentarif (wenn 10 Anmeldungen zusammenkommen).

Durchführung bei jeder Witterung. 😉

DatumSonntag, 17. November 2019
TreffpunktVor der Ausstellung in Neuhausen zwischen 13:15 und 13:30
Für die gemeinsame Zugfahrt treffen wir uns am Bahnhof Frauenfeld um 12:10, der Zug fährt um 12:18
Kosten
Anreiseindividuell / Damit wir wissen wer wie anreist, bitte bei der Anmeldung im Bemerkungsfeld kurz angeben ob ihr mit dem Zug ab Frauenfeld mitreist oder direkt zur Ausstellung kommt.
EintrittFür CCF-Mitglieder übernimmt der Verein die Kosten (16.00 p/Person).

Für Begleitpersonen organisieren wir die Tickets zum Gruppentarif:

Erwachsene (ab 16 J.) CHF 16.00
Kinder (6 – 15 J.) CHF 10.00

Falls weniger als 10 Anmeldungen zusammen kommen gilt der normale Eintrittspreis von CHF 19.00 / CHF 12.00
AnmeldeschlussMontag, 28. Oktober 2019

Informationen zu Swiss Smilestones:

https://smilestones.ch


Anmeldung

Höcktermine 2020

Hier sind die Höcktermine für das Jahr 2020.

Wie immer finden diese am zweiten Sonntag im Monat jeweils um 10 Uhr im Clublokal statt. Ausnahme ist der April wegen Ostern haben wir auf den folgenden Sonntag verschoben.

DATUMTHEMALink
12. Januar 2020
9. Februar 2020
8. März 2020
19. April 2020
10. Mai 2020
14. Juni 2020
12. Juli 2020
9. August 2020
13. September 2020
11. Oktober 2020
8. November 2020

CCF Ausflug zum Pumpspeicherwerk Limmern

30. September 2018 – der CCF reist ins Glarnerland.

Das Pumpspeicherwerk erstreckt sich über ein grosses Gebiet. Unsere Besichtigung beginnt in Tierfehd.

Die unterirdische Standseilbahn bringt uns in die Kavernenzentrale
Der Zugangsstollen ist 4km lang. Die 200 Tonnen Standseilbahn wurde dafür gebaut, die schweren Gerätschaften aus dem Tal in die Kavernenzentrale zu transportieren.
Der Stollen wurde mit einer 160 Meter langen Tunnel-Bohrmaschine erstellt. Die Steigung beträgt 24% – das war ein Weltrekord!
Das Stollensystem ist weitläufig…
… ein Labyrinth im Berg 🙂

Wir waren einige Zeit im Berg unterwegs und erhielten so spannende Informationen und Hintergründe zum grossen Axpo-Bau, der auch aufgrund der doch sehr hohen Investitionen immer wieder für Gesprächsstoff gesorgt hat.

Weitere Informationen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kraftwerke_Linth-Limmern

Mai 2019: Passwortmanager

Thema Mai 2019

Das Problem ist altbekannt; Um den unbefugten Login auf einen Dienst möglichst zu verhindern ist es nötig einige Vorkehrungen zu treffen;

  • Nie gleiche Passwörter für verschiedene Dienste verwenden
  • Möglichst „komplexe“ Passworter verwenden

Was ist ein „gutes Passwort“?

  • mindestens 6-8 Zeichen
  • Gross- und Kleinschreibung
  • Zahlen und Sonderzeichen

Viele Tipps über das Thema findet man auf der Website des Datenschutzbeauftragten des Kantons Zürich:

https://www.passwortcheck.ch/passwortcheck/passworttipps/passworttipps

https://www.datenschutz.ch

Es empfiehlt sich der Einsatz eines Passwortmanagers.

Zum Beispiel KeePass https://www.keepass.info

Ein Video von c’t über KeePass:
https://www.heise.de/ct/artikel/c-t-erklaert-Der-Passwortmanager-KeePass-4495151.html

Eine ausgereifte Online-Lösung ist beispielsweise auch LastPass. https://www.lastpass.com

April 2019: Instant Messaging – Alternativen zu WhatsApp?

Thema April-Höck 2019

kurze Zusammenfassung der Höckpräsentation










WhatsApp wurde 2009 gegründet und 2014 durch Facebook übernommen.

Aktuelle Nutzerzahl:    1.5 Milliarden

Nachrichten pro Tag:  65 Milliarden

Hat SMS den Rang abgelaufen, Swisscom hatte schon 2012 einen Rückgang von 10 Millionen SMS/Jahr…

Verfügbar für alle wichtigen mobilen Betriebssysteme, jedoch nicht für Tablets. Es gibt einen Desktop- und Web-Client.

https://www.whatsapp.com


Die Schweizer Lösung Threema wurde 2012 gegründet und hat heute mehr als 5 Millionen Benutzer.

Die vollständige Ende-zu-Ende Verschlüsselung war von Anfang an Teil des Konzepts unt hat so viele zum Umsteigen von WhatsApp bewogen, als diese von Facebook übernommen wurden. Leider währte dieser Hype nicht allzu lange… wird aber immer wieder aufgewärmt.

Der Messenger funktioniert vollständig anonym. Es ist keine E-Mailadresse oder Handynummer nötig.

Es gibt einen Webclient. Die App ist kostenpflichtig (CHF 3.00).

https://threema.ch


Signal exisitiert seit 2014. Die Kommunikation ist auch da End2End Verschlüsselt. Nicht nur die Mitteilung sondern auch die Absenderadresse.

Für die Finanzierung von Entwicklung und Betrieb ist eine durch Spendengelder finanzierte Stiftung verantwortlich.

Das Tool ist komplett Open-Source.

Die verwendete „TextSecure“ Verschlüsselung wird auch von WhatsApp verwendet.

https://signal.org


Telegram wurde 2013 zum ersten Mal eingesetzt und hat heute mehr als 200 Millionen Benutzer. Die Firmenstruktur ist etwas undurchsichtig. Gegründet wurde das Unternehmen in Russland. Die Entwicklung findet derzeit in Dubai statt.

Der Client ist grösstenteils Open-Source.

Telegram bietet eine umfangreiche API mit Bots.

https://telegram.org


Wire wurde 2014 gegründet mit Sitz in der Schweiz. Jedoch nur als „Briefkasten“. Entwickelt wird in Berlin und die Server sind in der EU-Amazon-Clout.

Es sind Clients für Mobile- und Desktop-Betriebssysteme verfügbar.

Spezialität: Nachrichten können nicht nur gelöscht, sondern auch editiert werden.

https://www.wire.com


Skype ist ein Ur-Ahn der Instant-Messengern. Bereits seit 2003 existiert diese Lösung.

2005 wurde das Unternehmen durch Ebay übernommen.

Seit 2011 gehört Skype Microsoft.

Benutzerzahl: > 600 Millionen

https://www.skype.com